Meine persönlichen Daten:

(Sie können sich auch ohne Username und Passwort zur einmaligen Auswahl des Ökoplus Stromproduktes anmelden. Sie haben dann allerdings keine Möglichkeit, sich wieder einzuloggen, Ihre Daten zu ändern, Ihr Stromprodukt einfach zu wechseln, eigene Anlagen zu verwalten und sonstige Dinge zu tun. Sie haben aber auch die Möglichkeit, zu einem späteren Zeitpunkt per eMail oder Telefon noch ein Login (Username + Passwort) zu beantragen.)





*



*

*
*

 
 +
 
*
*
Die finanzielle Unterstützung ist um vieles wirkungsvoller, wenn diese' in der Öffentlichkeit dokumentiert wird. Bei nachfolgender Zustimmung (Aktivieren des Icons) werden daher die Namen der Förder unter folgendem Link veröffentlicht:
http://www.oekostromboerse.at/inhalt/kunden.aspx


Der Kunde kann sich als Ökostromförderer und/oder als Ökostromproduzent anmelden:

Ökostromproduzenten, die nur ihre Anlage registrieren lassen wollen, können sofort mit der Neuanmeldung einer Anlage fortfahren. - (Abschluss Stammdaten und Öffnen vom Fenster „Anlage Anmelden“ – mit automatischer Definition des Pflichtfeldes Stromhändler mit „Interessent bzw. nur Produzent“)

Ökostromförderer können ihren Förderbetrag seitens der Ökostrombörse per Bankeinzug einheben lassen und bei der Produktwahl mitbestimmen, welche konkreten Anlagen unterstüzt werden sollen.

Für die Einhebung der Ökostromförderung (Richtwert 1 Cent/kWh) muss festgelegt werden, welche Organisation den Förderbeitrag einheben soll: Bei Direktförderung über die Ökostrombörse erfolgt dies per Bankeinzug, für Kunden der VKW ÖkostromGmbh und Stadtwerke Feldkirch erfolgt dies im Zuge der laufenden Stromrechnung.
*
 



Bankinformationen:

Geben Sie hier bitte Ihre Bankverbindung für den Bankeinzug Ihrer Förderung ein. Damit ist eine effiziente und automatisierte Bearbeitung, sowie die eindeutige Zuordnung der Fördergelder auf bestimmte Anlagen möglich. Diese Daten werden natürlich nur intern und vertraulich behandelt.






Weitere Informationen:



Mit der Anmeldung akzeptieren Sie auch die Förderrichtlinien.